Professionelle Zahnreinigung

Unterhalb vom Zahnfleisch sind mit der häuslichen Pflege nicht erreichbare Stellen. Die Folge sind Zahnfleischentzündungen. Das tückische an diesen Zahnfleischentzündungen ist, dass man diese oftmals nicht bemerkt, in der Regel bemerkt man keine Blutung und auch keine Schmerzen, sie verläuft oftmals schleichend. Wird diese Zahnfleischentzündung nicht rechtzeitig bekämpft, so wandern diese Beläge weiter in die Tiefe und zerstören regelrecht den Kieferknochen und das Zahnfleisch und der Zahnverlust droht. Um dem gezielt vorzubeugen gibt es die Professionelle Zahnreinigung.

 

Wie wird eine Professionelle Zahnreinigung durchgeführt?

Harte und weiche Zahnbeläge werden oberhalb und unterhalb vom Zahnfleisch entfernt. Mit Hilfe von speziellen Handinstrumenten werden alle Flächen jedes einzelnen Zahnes sanft gereinigt, an den Stellen an denen die Zahnbürste sowie Hilfsmittel wieZahnseide und Zwischenraumbürsten nicht dran kommen. Mit einer speziellen Bürste und einem Medikament wird die Zunge von aggressiven Bakterien befreit. Verfärbungen (z.B. von Tee, Kaffee, Nikotin) werden entfernt, somit kommt die natürliche Zahnfarbe zum Vorschein und die Zähne wirken heller.Alle Flächen werden anschließend poliert. Dadurch erzieltman glatte Zahnoberflächen, damit sich die Beläge nicht mehr so schnell anhaften. Mit dem Auftragen eines Schutzgels erreichen wir, dass die Zähne widerstandsfähiger werden und das Kariesrisiko gesenkt wird. Zum Schluss werden noch individuell für die häusliche Mundpflege Tipps und Tricks zur Optimierung gegeben.

 


Individualprophylaxe für Kinder

Fissurenversiegelung

Die Karies an den Kauflächen der Backenzähne ist die häufigste Karies bei Kindern. Bei der Fissurenversiegelung handelt es sich um eine vorbeugende Maßnahme, bei der die Fissuren und Grübchen der Backenzähne mit einem Kunststofflack gefüllt werden. Wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit des Verfahrens.

 

Fluoridierung

Karies entsteht durch zusammenwirken von Mikroorganismen, unzureichender Mundhygiene und Fehlernährung ( häufige Aufnahme von Zucker). Neben diesen Hauptfaktoren gibt es auch noch zusätzliche Faktoren die die Kariesentstehung begünstigen. Die wichtigste Kariesprophylaktische Maßnahme ist die Fluoridierung. Fluorid wird in verschiedenen Formen (Gelee, Lacke u.a) in der Praxis oder auch zu Hause aufgetragen. Man geht davon aus, dass der Kariesrückgang bei Kindern und Jugendlichen auf den breiten Einsatz von Fluoriden zurückzuführen ist.“