Implantate

Implantate sind heute eine sichere, ästhetische und zeitgemäße Lösung um verloren gegangene Zähne zu ersetzen. Sie werden als künstliche Zahnwurzeln in den Kieferknochen eingesetzt und wachsen fest in den Knochen ein. Eingeheilte Implantate stellen eine hervorragende Basis für die Befestigung einzelner Zahnkronen, mehrgliedriger Brücken und auch kompletter Prothesen dar. Der Zahnersatz kann so festsitzend im Mund verankert werden und fügt sich optisch und funktionell harmonisch in den natürlichen Zahnbogen ein. Die Implantologie ermöglicht sogar komplett festsitzenden Zahnersatz im zahnlosen Kiefer. Als Patient erhält man so eine sichere, ästhetische und dauerhafte Lösung, welche ebenso belastbar ist, wie die eigenen Zähne.


Was ist ein Zahnimplantat?

Als Implantat bezeichnet man eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingepflanzt wird – so können verloren gegangene Zähne dauerhaft ersetzt werden. Ein Implantat besteht aus dem Implantatkörper, welcher im Knochen verankert ist und dem sog. Abutment - einem Aufbauteil auf welchem der Zahnersatz (z.B. Einzelkronen, Brücken, Prothesen) befestigt wird. Ein eingeheiltes Implantat mit Aufbauteil entspricht einem voll belastbaren Zahn. Kronen und Brücken können dauerhaft befestigt werden und herausnehmbarem Zahnersatz wird der nötige sichere Halt ermöglicht. Die Kombination von Funktion und Ästhetik kann mit Implantaten sicher wiederhergestellt werden und kommt dem natürlichen Vorbild – einem gesunden Gebiss – am nächsten. Implantate werden aus hochreinem Titan gefertigt. Dieses Material zeichnet sich durch eine sehr hohe Stabilität und eine extrem gute Gewebeverträglichkeit aus – es sind keine allergischen Reaktionen bekannt. Außerdem verwächst der Kieferknochen besonders gut mit der speziell behandelten Titanoberfläche  der Implantate was zu einer sicheren und dauerhaften Verankerung führt.

 

 

Welche Vorteile bieten mir Zahnimplantate?
Implantate zeichnen sich durch eine sehr lange Lebensdauer aus und ermöglichen ein optimales Zusammenspiel von Funktion und Ästhetik. Implantate sind der „natürlichste“ Zahnersatz – die Funktion eines gesunden, natürlichen Zahnes kann mit Implantaten perfekt imitiert werden. Implantate ermöglichen den Ersatz fehlender Zähne auf schonende Weise. Beim Schluss einer Zahnlücke müssen die natürlichen Nachbarzähne nicht beschliffen werden (wie dies bei der Anfertigung einer Brücke notwendig wäre). Durch eine natürliche Belastung des Kieferknochens kann ein Knochenschwund, der ansonsten nach dem Verlust eines Zahnes unweigerlich auftritt, wirksam verhindert werden. In Verbindung mit herausnehmbarem Zahnersatz steigern Implantate deutlich den ansonsten meist unbefriedigenden Kau- und Tragekomfort. Unannehmlichkeiten bei herausnehmbarem Zahnersatz werden so vermieden. Im Frontzahnbereich (der sog. „ästhetischen Zone“) kann durch Implantatversorgungen der natürliche Zahnfleischverlauf imitiert werden – dies ist ein entscheidender Faktor für eine ansprechende Ästhetik.

 

Kann auch ich ein Implantat bekommen? 
Welche Voraussetzungen gibt es?

Die wichtigste Voraussetzung für die sichere und stabile Verankerung eines Implantates ist ein ausreichendes Knochenangebot. Sollte nicht genügend Knochen zur Verfügung stehen ist häufig ein Knochenaufbau notwendig. Dazu stehen verschiedene Materialien vom eigenem autologen Knochen bis hin zu Künstlichem Knochen-Ersatzmaterial zur Verfügung.